Unsere aktuellen Veranstaltungen sind unten am Seitenende zu finden!


Das Regionalteam
:


Erika Erber

Heinz Vettermann

Ulrike Pastner

Ulrike Pastner


Sabine Putze

Gründung: Mai 2011

Veranstaltungsform(en): Meditations- und Austauschabende, Achtsamkeitsseminare, Achtsamkeitsretreats, Mindful Co-Working Days

Kontakt zu den Verantwortlichen der Regionalgruppe über das Kontaktformular.

Über uns

Die Regionalgruppe Wien widmet sich der Kultivierung von Achtsamkeit, um heilsame ökonomische und ökologische Ideen und Handlungen zu entwickeln. Sie wird von einem vierköpfigen Kernteam koordiniert.

Wo beginnen wir? Bei uns selbst. Denn wir sind die Wirtschaft, indem wir geistig und materiell konsumieren, arbeiten und investieren. Wir wissen, dass wir selber der Wandel werden müssen, den wir in der Wirtschaft sehen wollen. Wir treffen uns regelmässig mit anderen an dieser Thematik Interessierten zur gemeinsamen Praxis und zum Austausch. Wir sind offen für Menschen, die sich in der Meditation und Achtsamkeit üben wollen und denen eine menschen- und umweltgerechte Wirtschaft ein Anliegen ist.

Um unsere gemeinsame Zeit achtsam und verantwortlich zu nützen, wünschen wir uns von den TeilnehmerInnen Erfahrung bzw. ernsthaftes Interesse für Meditation und Achtsamkeitspraxis (zu den kurzen Meditationen gibt es keine Anleitungen).

Eingeladen sind alle am Thema "Achtsamkeit und Wirtschaft" Interessierten ungeachtet ihres Erwerbsstatus, ob selbständig oder unselbständig, studierend oder arbeitssuchend. Denn: Wir alle sind Wirtschaft.

Personen, die zum ersten Mal zu einem Treffen kommen, werden gebeten mit ihrer verbindlichen Anmeldung auch einige Sätze zum eigenen Hintergrund und ihrem Anliegen zu formulieren.

Mitglieder des Wiener Kernteams

Erika Erber: Ich bin seit vielen Jahren Buddhistin und unterrichte Yoga, Meditation und Philosophie. Die Grundlage dabei ist „Achtsamkeitspraxis“. Ich bin Verfasserin des Buches „Achtsamkeit und Intersein. Der Buddhismus bei Thich Nhat Hanh“ (LIT-Verlag 2011). Im Netzwerk Wien organisiere ich die Mindful Co-Working Tage. Mehr Informationen auf www.yoga7.at

Ulrike Pastner: In meiner früheren Arbeit als Sozialwissenschafterin wusste ich trotz vieler Theorie öfter nicht, warum Menschen so handeln, wie sie handeln. Als ich vor mehr als 10 Jahren mit Theravada Buddhismus in Berührung kam, begann ich zu verstehen - mich, die anderen und die Welt... Diese Einsichten kommen mir bei der Arbeit als Coach und Beraterin sehr zugute. Mehr Infos unter: www.achtsamkeitscoaching.at

Sabine Putze: Ich bin Ärztin und seit vielen Jahren im Shambhala Meditationszentrum Wien tätig. Seit 27 Jahren übe ich Achtsamkeitsmeditation, seit einigen Jahren bin ich Großmutter und daran interessiert, wie wir in der Wirtschaft und Gesellschaft zum Glück von uns und anderen, auch zukünftigen Generationen, beitragen können. Mehr Infos unter wien.shambhala.info

Heinz Vettermann: Als Kommunikationstrainer und Politiker versuche ich achtsames Sprechen und Zuhören zu kultivieren. Ich praktiziere Zen, dadurch wird in mir ebenfalls Achtsamkeit gefördert. Ich versuche diese Praxis in Wirtschaft und Politik einfließen zu lassen. Mehr Infos unter www.vettermann.at

Bisherige Mitglieder (ausgeschieden bzw. pausierend)

Stefan Faatz: Als Mediator, Trainer und Unternehmensberater stellen soziale Prozesse die Basis meiner Arbeit dar. Achtsamkeit ist für mich dabei eine zentrale Ressource, die mir hilft im Kontakt mit anderen und mit mir selbst zu sein und mich ganz auf das „hier und jetzt“ einzulassen. Die damit verbundenen Erfahrungen möchte ich vertiefen und teilen. Mehr Infos unter www.stefanfaatz.at

Herwig Kusatz: Mit Sound Strategy entwickle ich zukunftsfähige und gesundheitsfördernde Sound Projekte. Mein Dharmahintergrund ist Vipassana. Meine Motivation ist heitere Gelassenheit und lebendige Klarheit zu kultivieren. Mehr Infos unter www.sound-strategy.com

Termine
Datum Typ Ort Beschreibung
29.06.2016 Mindful Co-Working Day Wien Mindful Co-Working Day
09.08.2016 Regionalabend Wien Achtsamkeit im Sommer
18.10.2016 Regionalabend Wien Achtsamkeit und neue Genossenschaften