Internationalisierung unserer Erfahrungen im NAW

von Kai Romhardt

Erfahrungen und Ressourcen vom Business Retreat in Plum Village

Internationalisierung unserer Erfahrungen im NAW

In jedem Leben gibt es Wendepunkte – Ereignisse, Begegnungen oder Einsichten, die uns einen neuen Weg einschlagen lassen. Für mich waren zwei Retreats im Jahre 1999 in Plum Village solche Wendepunkte. Das erste Retreat brachte mich mit der Schönheit, der liebevollen Güte, der Klarheit und der revolutionären Kraft des Dharma in Kontakt und berührte mich tief. Das zweite – nur wenige Monate später – war ein Business-Retreat mit 80 Unternehmern und Wirtschaftsleuten, in dem Thich Nhat Hanh uns sehr eindringlich ermutigte, achtsame, menschliche, mitfühlende Impulse in die Wirtschaftswelt zu senden. Jeder an seinem Platz. Jeder in seiner Rolle. Sei es als Unternehmer, Berater, Haushaltsvorstand, Konsument oder Investor. Uns selbst zu verändern und so unser Umfeld und letztendlich die Welt zu verändern. Dies war die innere Geburtsstunde des Netzwerks Achtsame Wirtschaft. 

Achtzehn Jahre später und dreizehn Jahre nach der äußeren Geburtsstunde fand nun in Plum Village wieder ein internationales Business Retreat statt. Ich war eingeladen vor der versammelten Gemeinschaft von 200 Teilnehmern und 120 Mönchen und Nonnen über die Erfahrungen im Netzwerk Achtsame Wirtschaft zu sprechen – über unsere Regionalgruppen, Mindful-Co-Working, das MBC und vieles mehr. Es war sehr bewegend zu sehen, welche große Resonanz und wieviel Wertschätzung unser Weg im NAW in der Gemeinschaft auslöste. Häufig wurde ich gefragt: "Wie können wir uns verbinden? Gibt es das auch in Englisch?" Das Retreat war eine sehr internationale Veranstaltung mit über 30 vertretenen Nationalitäten von allen Kontinenten. Schon am zweiten Tag war großes Vertrauen, wohltuende Brüderlichkeit und Schwesterlichkeit und Freude spürbar. Und sehr viel Tatkraft, die nur darauf wartete, auf sinnvolle und heilsame Ziele gelenkt zu werden, statt einem Status Quo zu dienen, der Mensch und Umwelt schädigt. 

Hier kommen einige Vorträge des Retreats, die ich mit der NAW-Community teilen möchte:

Dharma Vortrag von Sister Jina (Sr Diệu Nghiem): Busi-ness , How To Busi-less (in English)

Dharma Vortrag von Brother Pháp Lai: Love and Community in the Business World (in English)

Dharma Vortrag von Sister Hội Nghiêm: True Investments and Compassion (in English)

Dharma-Vortrag von Brother Phap Dung: Taking care of our Business (in English)

 

Mir hat diese Zeit viel freudvolle Energie und Ausrichtung geschenkt. Zwei Dinge sind mir klar geworden: Wir haben im NAW kostbare Erfahrungen gesammelt und Methoden entwickelt, die darauf warten international geteilt zu werden. Lasst uns geeignete Wege finden, diese zu teilen... :-) Wer Ideen und Ressourcen zur Internationalisierung des NAW einbringen möchte, wende sich bitte an mich (romhardt@achtsame-wirtschaft.de).

Zum zweiten bin ich wieder der Schönheit und Kraft einer praktizierenden Gemeinschaft begegnet. Einer edlen Gemeinschaft, in der wir uns gegenseitig inspirieren, ermutigen und uns ehrlich von unseren Schwierigkeiten und Freuden berichten. Und gemeinsam wachsen. Das ist es, was ich auch im NAW so schätze.

Ich hoffe viele euch zum Community Meeting im September kennenzulernen oder wiederzusehen.

Viel Freude und einen schönen Sommer

Kai


Zurück

Die letzten 5 Blog-Einträge
Portrait des NAW in Moment by Moment
28.06.2018 von Kai Romhardt
Gemeinsames Fasten – Fastenvertrag
14.02.2018 von Kai Romhardt
Gemeinsames Fasten – Fastenvertrag
01.03.2017 von Kai Romhardt