Gruß zum Jahresauftakt

von Kai Romhardt

Im letzten Jahr wurde mir bei einem längeren Rückzug ins Kloster Plum Village deutlich, was ich an unserer Gemeinschaft im NAW besonders schätze und was es weiter zu stärken lohnt: Verbundenheit. Ehrlicher und offener Austausch. Unerschrockene, wohlwollende Selbstbetrachtung. Ethische Ausrichtung und sanfte Umsteuerung. Zusammensein mit Leichtigkeit mit Tiefe und Leichtigkeit und mit offenem Geist. Diese Qualitäten habe ich in 2018 auf so vielen Veranstaltungen des NAW erlebt und das macht mich glücklich. Ich bin froh, dass Achtsamkeit für uns kein Tool zur Selbstoptimierung ist, sondern ein beherzter Lebensweg, der uns und andere zu wachsendem Mitgefühl, Einsicht und innerer Freiheit führen kann.

Aus den Impulsen des letzten Jahres ergibt sich für 2019 ein bunter Strauß aus klassischen und neuen Themen, die wir in den nunmehr 18 regionalen Gruppe des NAW vertiefen werden.

Hier und heute soll besonders auf unsere NAW-Retreats, NAW-Seminare und unsere neuen NAW-Geistwerkstätten hingewiesen werden, Veranstaltungen, in denen wir zentrale Themen tiefer betrachten und auf das eigene Leben beziehen. (Überblick als pdf)

Die NAW-Retreats finden im EIAB in Waldbröl statt. Vom 25. bis 28. April kommen wir zum Thema "Achtsamkeit in Organisationen und Unternehmen" zusammen. Im bereits achten Jahr führt dieses Retreat eine Community zusammen, die Samen der Achtsamkeit in Organisationen pflanzt oder pflanzen möchte. Der Austausch, gegenseitige Inspiration und die gemeinsame Praxis im Kreis von Gleichgesinnten steht im Mittelpunkt der geteilten Zeit.

Wir freuen uns besonders auf unser Community Retreat und Meeting, das unter der Überschrift "Tore in eine achtsame Wirtschaft: Wie wir gemeinsam eine heilsame Wirtschaft schaffen" vom 26. bis 29. September stattfinden wird. Ein wunderbarer Rahmen, um das NAW in seiner ganzen Breite und Tiefe kennenzulernen, gemeinsam zu praktizieren und bestehende Verbindungen zu vertiefen. Es findet nur alle zwei Jahre statt. Weitere Infos finden sich hier.

Zudem sind für dieses Jahr bisher zwölf NAW-Tagesseminare geplant. hier ein kurzer Überblick über die Themen und Termine, für weitere Infos bitte klicken.

Heidelberg (Achtsamer Umgang mit Geld – 16.2), Würzburg (Arbeit und Medien – 17.2), Paderborn (Wahrer Erfolg – 22.2), Köln (Arbeit und Medien – 17.3) , Graz (Achtsames Arbeiten, 5.5), Leipzig (11.5), Freiburg (Gemeinwohl, 18.5), München (19.5 – Gemeinschaft und achtsame Organisation), Wien (17.11), Stuttgart (23.11), Zürich (24.11), Frankfurt (Wahrer Erfolg, 29.11).

Wir freuen uns zudem auch schon sehr auf unsere NAW-Geistwerkstätten. In diesen zweitägigen Veranstaltungen, die im Meditationshaus der Sangha Berlin-Zehlendorf stattfinden werden, widmen wir uns einem zentralen Thema und durchdringen es gemeinsam. In Abgrenzung zu Retreats und Seminaren wird mehr Raum für die Erarbeitung neuer Ansätze vorhanden sein und bei ausreichender Energie auch in weitergehende Projekte übersetzt.

Die erste Geistwerkstatt findet am 25. und 26. Oktober zum Thema "Warmes Geld" statt. In einem sehr bewegenden Retreat zum Thema "Achtsamer Umgang mit Geld", entstand im letzten Herbst der Entschluss und Wille, die finanzielle Dimension unseres Seins noch tiefer zu durchdringen und in Richtung "warmes Geld" zu arbeiten; einen Umgang mit Finanzen zu finden, der Heilsames anstößt und wachsen lässt.

Die zweite Berliner Geistwerkstatt findet bereits eine Woche später am 1. und 2. November zum Thema "Achtsamkeit und Gemeinwohl" statt. Im Rahmen unserer Kooperation mit der Gemeinwohlökonomie (GWÖ) werden wir uns fragen, welche wertvollen Wechselwirkungen es zwischen individuellen und kollektiven Ansätzen zur Schaffung von Gemeinwohl gibt. Individuelle Meditationspraxis trifft hier auf die Gestaltung heilsamer Rahmenbedingungen für unsere Wirtschaft und Gesellschaft.

Das war eine Menge und ich hoffe, dass ihr einen langen Atem hattet und bis hierher gelesen habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, schaut bitte auch von Zeit zu Zeit auf unsere Terminübersicht sowie auf die Seiten der Regionalgruppen.

Wir freuen uns auf Begegnungen, den Austausch und die Erkenntnisse, die uns im Miteinander in 2019 geschenkt werden. Vielleicht ja schon in den nächsten Wochen in Heidelberg, Würzburg, Paderborn oder Köln.

Mögen alle Wesen glücklich sein!

Frohe Schritte durch den Winter wünscht euch im Namen des gesamten NAW

Kai Romhardt


Zurück

Die letzten 5 Blog-Einträge
Gruß zum Jahresauftakt
08.02.2019 von Kai Romhardt
Gemeinsames Fasten – Fastenvertrag
08.02.2019 von Melanie Prengel
Kooperation mit Gemeinwohlökonomie
08.02.2019 von Melanie Prengel
Portrait des NAW in Moment by Moment
28.06.2018 von Kai Romhardt
Gemeinsames Fasten – Fastenvertrag
14.02.2018 von Kai Romhardt